Branchenspezifische Anwendungen

  • Inspektion von Flugzeugen
    C-CheckIR lässt sich bei Flugzeugen zur Inspektion der Ruder, Außenhaut, etc.
    verwenden und erkennt gelöste Strukturverklebungen, Risse, Lunker, Delaminationen und
    Wassereinschlüsse.
  • Überprüfung von Windkrafträdern
    Die Prüfung von Verbundwerkstoffen gehört zu den Stärken von C-CheckIR. Durch
    die mobile Einsatzfähigkeit ermöglicht C-CheckIR zuverlässige und unkomplizierte
    Inspektionen von Windmühlen direkt am Einsatzort.
  • Prüfung von Verbundwerkstoffen in der Fahrzeugindustrie
    Bei Neukonstruktionen von Fahrzeugen setzen viele Hersteller verstärkt auf
    Materialien wie CFK. Das ZFP-System C-CheckIR eignet sich ideal, um derartige
    Werkstoffe auf Kollisionsschäden, gelöste Verklebungen, usw. zu testen.
  • Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung in der Schifffahrt
    Mit C-CheckIR lassen sich Wassereinschlüsse und Abnutzungen in/an
    Verbundwerkstoffen von Yachten und Booten genauestens ausfindig machen. Das
    ZFP-System ist transportabel, arbeitet schnell und liefert zuverlässige Messergebnisse.